Steffi & Mario

Aktualisiert: Jan 16

Ich habe mich jetzt doch dazu entschlossen einige meiner Hochzeits- und Familienbegleitungen als Blogbeiträge zu verfassen. Dadurch habt ihr noch einen besseren Einblick in meine Arbeit und ich liebe es einfach, euch so viel wie möglich zu zeigen.


Bei dieser Hochzeitsbegleitung bin ich vielleicht etwas voreingenommen, denn es ist Familie. Mein Schwager (Bruder meines Mannes) und meine Schwägerin haben im August 2020 standesamtlich geheiratet. Das absolute Highlight des Jahres!

Hochzeiten sind immer wunderschön emotional und ganz besondere Tage, an denen man sich ausnahmsweise mal sehr deutlich sagt das man sich unendlich liebt. Nicht nur das Brautpaar, sondern die ganze Familie!

In meinem Fall, werden dann einige Tränen vergossen und viel gelacht.

Absolut grandios, als mir mein Mann (Trauzeuge) statt eines Taschentuchs, einen Spültuch reicht und sagt sorry ich hab in der Eile nichts anderes gefunden. Liebe Steffi, wir hätten uns Freudentränen Taschentücher gewünscht ;)

Eigentlich bin ich absoluter Profi und weiß was auf mich zukommt. Dieser Tag war aber eine Herausforderung für mich.

Zu einem schicken Kleid und hohen Schuhen (die würde ich nie niemals zu einer anderen Hochzeitsbegleitung anziehen, dadurch bin ich ab dem Abendessen barfuß unterwegs gewesen), zwei Kameras und 40 Grad, kam noch mein Sohn. Zuckersüße 2 Jahre alt und wollte natürlich zwischendurch mal auf Mamas Arm.

Bei der Trauung ging dies nur schlecht. Mein Mann, wie oben erwähnt der Trauzeuge, versuchte mich zwischendurch von meinem süßen Klammeräffchen zu befreien. Er schaffte es jedoch zwischendurch immer wieder sich einen unauffälligen Weg zu mir zu bahnen. Voller Frust, aufgrund zu weniger Aufmerksamkeit, leckte dieser mir voller Genuss über das Gesamte Objektiv der runter hängenden Kamera, Yammi, gut das wir ein Spültuch dabei hatten :)

Steffi und Mario danke für diesen wundervollen und epischen Tag, den wir zu unseren wertvollen Erinnerungen zählen dürfen.



Die Trauung der Beiden, fand im Haus Katz in Jüchen statt. Der Standesbeamten Herr Nölting ist für mich eher ein freier Redner, als ein Standesbeamter. Er steckt in jede Trauung so viel Liebe und Herzblut und macht es immer individuell und persönlich.

Nach einem kurzen Sektempfang vor Ort, fand die Feierlichkeit im Gut Dyckhof statt. Es wahr sehr entspannt und gemütlich.

Ich habe Steffi bereits beim Getting Ready begleitet und Beide wollten gerne vor der Trauung einen First Look. Da sowohl die Männer als auch wir Damen etwas länger benötigt haben, haben wir diesen dann direkt am Haus Katz gemacht.

Für das Paarshooting sind wir ins Feld gefahren, mit einer schönen Allee. Aber auch nur kurz, da ich es schöner finde über den Tag verteilt kleinere Shootings festzuhalten.

Jetzt ganz viel Spaß beim stöbern :)

(Zum Schutz der Privatsphäre von Gästen und anwesenden Kindern, wird nur ein kleiner ausgewählter Ausschnitt gezeigt)






84 Ansichten0 Kommentare